Kreis Plön - luebeck-magazin.de

Anzeige

Erholung im Umland

Kreis Plön

Schöner Platz in Plön

Ansichten wie im Bilderbuch findet man an vielen Plätzen im Kreis Plön. Die über 80 Seen, die sich von der Ostsee bis in die Holsteinische Schweiz erstrecken, die Wälder und Wiesen mit abwechslungsreichen Wanderwegen,  gemütlichen Gasthöfen, die vier Städte Plön, Lütjenburg, Preetz und Schwentinental sowie die vielen Dörfer und die Ostseeküste mit ihren idyllischen Plätzen, laden zu einer Entdeckungstour ein.

So findet man im Kreis Plön den Großen Plöner See mit dem bekannten Schloss in der Kreisstadt Plön und den Selenter See. Beide sind die größten Binnenseen im Land. Rund 10 % der 1.081 km² großen Kreisfläche sind Wasserflächen.

Veranstaltungen & Einrichtungen

Je nach Interessenlage, Lust und Laune: ob Klassik- oder Jazzkonzert, Theater-, Museums- und Galeriebesuche, Feste oder mittelalterliches Spektakel – Kunst- und Kultursuchende finden im Kreis Plön das Passende.

Das  Schleswig-Holstein-Musikfestival findet regelmäßig in Salzau und Plön statt. Ein mehrtägiges Jazzfestival (Klassik) erwartet die Freunde dieser Musik jährlich in Plön und das international bekannte JazzBaltic-Festival wird in Salzau angeboten. Es gibt Theatertage, niederdeutsche Bühnenfeste, Großflohmärkte, verschiedenste Feste in den einzelnen Gemeinden bis hin zu Oldtimerrallyes, Bikertreffen (Harley-Treff) und vielen Großflohmärkten sowie Kunsthandwerkeraktionen.

Beliebt sind auch der Lauf um den Großen Plöner See und die mittelalterlichen Veranstaltungen rund um die Turmhügelburg bei Lütjenburg, bei denen man hautnah miterleben kann, wie einst das bunte Treiben z. B. bei Markttreffen und Ritterkämpfen aussah.

Einen Besuch wert ist das Museum des Kreises Plön. Es wurde 1955 gegründet und befindet sich seit 1982 in der "Alten Apotheke" in Plön. Das Museum beherbergt eine der größten Glassammlungen Norddeutschlands.

Schloss Plön

Schloss Plön

An der höchsten Stelle gelegen, erhebt sich das Schloss majestätisch über den Großen Plöner See. Der dreiflügelige, weiße Bau wurde zwischen 1633 und 1636 erbaut und besticht durch seine nüchterne Ausstrahlung. Bis 1910 wurde es von den Söhnen des deutschen Kaisers als Wohnhaus genutzt. Von 1946 bis 2001 war im Schloss Plön ein Staatliches Internat untergebracht und so öffentlich nicht zugänglich.

Seit 2002 ist das Schloss im Besitz der Fielmann-Akademie und dient als öffentliche Ausbildungsstätte der deutschen Augenoptik. Die Besichtigung des Schlosses ist im Rahmen von Führungen nur nach Voranmeldung möglich.

Der Schlossgarten, der im 19. Jahrhundert durch Landschaftsarchitekten Christian Schaumburg verlandschaftet wurde, ist mit seinen schattigen Lindenalleen einen Besuch wert.

31.07.2012

Ortsinformationen

Fielmann AG Akademie Schloss Plön

Schloßgebiet 7, 24306 Plön

04522 / 744560

Museum des Kreises Plön

Johannisstr. 1, 24306 Plön

04522 - 744391

Naturpark-Haus, Naturpark Holsteinische Schweiz e.V.

Schlossgebiet 9, 24306 Plön

04522 - 749380

Anzeige

 

Anzeige
Anzeige

Anzeige

 

Anzeige