Museen - luebeck-magazin.de

Anzeige

Museen

Löwendenkmal auf dem Domvorplatz


Lübecks historische Altstadt wurde von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Die Museen haben dabei eine ganz besondere Bedeutung, da sie sich bis auf eine Ausnahme alle auf der Altstadtinsel und fast ausnahmslos in denkmalgeschützten Häusern und Klöstern befinden. Sie alle sind unter dem Dach der Kulturstiftung Hansestadt Lübeck zusammengefasst. Für die Besucher der Hansestadt bietet sich die Möglichkeit, den Lübecker Museumsschatz in seiner ganzen Vielfalt auf konzentriertem Raum zu entdecken.

Günter Grass-Haus

In der Glockengießerstraße 21 steht das Günter Grass-Haus. Hier befindet sich auch das Büro des Schriftstellers und Bildenden Künstlers Günter Grass

Das Günter Grass-Haus wurde als Forum für Literatur und bildende Kunst im Jahr 2002 in der Glockengießerstraße 21 in Lübeck eröffnet. Der Namensgeber lebt bereits seit 1986 in der Nähe der Hansestadt, das Sekretariat des Literaturnobelpreisträgers befindet sich im selben Haus. Das historische Gebäudeensemble in der Lübecker Altstadt ist somit der ideale Ort, um sein Schaffen in einer … mehr

Das Museum für Natur und Umwelt

Versteinerte Walknochen und die Rekonstruktion des Bartenwales

Das Museum für Natur und Umwelt bietet spannende Einblicke in die Naturgeschichte Schleswig-Holsteins sowie in die artenreiche Tier- und Pflanzenwelt des Lübecker Raumes. Außerdem werden Sonderausstellungen zu verschiedenen aktuellen Themen gezeigt. Prominente Ausstellungsstücke und europaweit einzigartig sind die fossilen Skelette der in Pampau gefundenen Wale, die vor 10 Millionen Jahren … mehr

Willy-Brandt-Haus

Willy Brandt - Sonderzug. Fotorechte: Archiv der sozialen Demokratie der Friedrich-Ebert-Stiftung

Am 18. Dezember 2007 – dem Tag, an dem Willy Brandt 94 Jahre altgeworden wäre – wurde in seiner Heimatstadt Lübeck das "Willy-Brandt-Haus Lübeck"eingeweiht. In dem historischen Gebäude in der Altstadt befindet sich eine Dauer-Ausstellung, die das politische Leben des früheren Bundeskanzlers von seiner Jugend bis ins Alter nachzeichnet. Die Ausstellung "Willy Brandt – Ein politisches Leben im … mehr

Niederegger Lübeck

Niederegger-Haus Lübeck

Das Lübecker Marzipan ist neben dem Holstentor das bekannteste Wahrzeichen der Stadt. Die orientalische Speise aus Mandeln, Zucker und Rosenöl gelangte über Venedig nach Europa und schließlich nach Lübeck. Seinen Namen hat es von dem Stadtheiligen Venedigs: "Panis Marci", das Brot des Markus. Seit dem 19. Jahrhundert konnte Lübeck seine Position als "Hauptstadt des Marzipans" ausbauen, wobei … mehr

Buddenbrookhaus

Buddenbrookhaus in der Mengstraße

Das 1758 erbaute Giebelhaus mit der barocken Fassade in der Mengstraße war zeitweilig im Besitz der Familie Mann. Heute ist es ein Heinrich-und-Thomas-Mann-Zentrum mit einer ständigen Ausstellung zu Leben und Werk von Heinrich und Thomas Mann und wechselnden Ausstellungen zu anderen Themen. Im zweiten Stock, in der "Beletage", sind als Teil der Dauerausstellung "Die 'Buddenbrooks' – ein … mehr

Museum Behnhaus Drägerhaus

Museum Behnhaus Draegerhaus, Lübeck

Kunst für Lübeck gibt es im "Museum Behnhaus Drägerhaus". Das Museum wurde in der Königstraße als Galerie des 19. Jahrhunderts und der klassischen Moderne eingerichtet. Eingebettet in die historischen Wohnräume der beiden im späten 18. und frühen 19. Jahrhundert umgestalteten Bürgerhäuser erleben die Besucher hier einen komprimierten Gang durch die deutsche Kunst des 19. und frühen 20. … mehr

St. Annen-Museum

Innenhof vom St. Annen-Kloster

Das Museum befindet sich in den Räumen des St. Annen-Klosters, das 1502 zur Unterbringung der unverheirateten Töchter Lübecker Kaufleute gegründet wurde. Das Augustinerinnen-Kloster war nach der Reformation, bis ca. 1800, zeitweilig Armenhaus und Gefängnis. Seit 1915 ist es das Museum für Kunst des 13. bis zum frühen 16. Jahrhundert. Das Museum beherbergt Deutschlands bedeutendste Sammlung … mehr

Kunsthalle St. Annen

Der Eingang zur Kunsthalle St. Annen und zum St. Annen-Museum

Moderne Architektur mitten im mittelalterlichen Aegidienviertel: Auf dem Gelände der ehemaligen, 1502-1515 errichteten Klosterkirche St. Annen erhebt sich die moderne Kunsthalle St. Annen. Sie ist ein Erweiterungsbau des bestehenden St. Annen-Museums und wurde der Hansestadt Lübeck im Mai 2003 von der Possehl-Stiftung geschenkt. Mit dieser neuen Kunsthalle ist ein unverwechselbarer Ort für … mehr

Kulturforum Burgkloster

Vor dem Foyer des Burgklosters

Das Burgkloster zu Lübeck wurde 1229 gegründet und ist die bedeutendste mittelalterliche Klosteranlage Norddeutschlands. Nach der Reformation wurde das Kloster als Armenhaus, ab Ende des 19. Jahrhunderts als Gericht und Untersuchungsgefängnis genutzt

 … mehr

Museumskirche St. Katharinen

Die Kirchenfassade am späten Nachmittag

Früher Klosterkirche, heute Museumsraum: Die um 1300 errichtete Katharinenkirche in der Königstraße ist die Kirche des ehemaligen Franziskaner-Klosters und die einzige erhaltene Klosterkirche in Lübeck. Sie ist der Heiligen Katharina von Alexandrien geweiht. Der lichte Backsteinbau war einst Zentrum der Franziskaner im gesamten Ostseeraum. Er birgt Kunstwerke wie ein großes Epitaph des … mehr

Museum Holstentor

Holstentor

Neben dem Brandenburger Tor, dem Kölner Dom und der Münchener Liebfrauenkirche ist das Holstentor das weltweit bekannteste deutsche Bauwerk. Es ist das stolze Symbol der Geschichte Lübecks als reichsfreier Stadt. Im Inneren des Baudenkmals, dem Museum Holstentor, geht es darum auch um Hanse, Handel, Macht und Reichtum - auf dem Erfolg der Lübecker Kaufleute gründete sich die Bedeutung der … mehr

TheaterFigurenMuseum

TheaterFigurenMuseum

In einem 400 Jahre alten Kaufmannshaus in einer schmalen Gasse der Lübecker Altstadt befindet sich seit 1982 das TheaterFigurenMuseum. Theaterfiguren aus mehreren Kontinenten (Europa, Asien und Afrika) und drei Jahrhunderten sind hier im Umfeld von Bühnen, Musikinstrumenten, Plakaten und Requisiten zu sehen. Etwa tausend Exponate aus der Sammlung stammten von Fritz Fey, der in einer … mehr

Brahms-Institut an der Musikhochschule

Best of Brahms   Gilels (Künstler), Milstein (Künstler), Böhm (Künstler), Karajan (Künstler), Kleiber (Künstler), et al. | Format: Audio CD   Preis: EUR 5,99 bei Amazon"

Das Brahms-Institut an der Musikhochschule Lübeck wurde 1990 mit der Erwerbung der weltweit größten privaten Brahms-Sammlung (Sammlung Hofmann) gegründet. Dank der großzügigen Unterstützung zahlreicher Stiftungen konnte die Sammlung in den letzten Jahren um einige hochkarätige Schätze gezielt erweitert werden. Seit Sommer 2002 ist das Brahms-Institut in der repräsentativen Villa Eschenburg … mehr

Industriemuseum Geschichtswerkstatt Herrenwyk

Eingang des Industriemuseums im ehemaligen Werkskaufhaus des Hochofenwerkes

Das Industriemuseum Geschichtswerkstatt Herrenwyk befindet sich im ehemaligen werkseigenen Kaufhaus des Hochofenwerkes, welches 1906/1907 am Rande der Arbeiterwohnkolonie errichtet wurde. Die Dauerausstellung "Leben und Arbeiten in Herrenwyk" zeigt die Geschichte des Hochofenwerkes Lübecks und die Arbeits- und Lebensbedingungen der Arbeiterkolonie in den zwanziger und dreißiger Jahren des … mehr

Anzeige

 

Anzeige
Anzeige

Anzeige

 

Anzeige