Lübecker Geschichte(n) - luebeck-magazin.de

Anzeige

Daten & Fakten

Lübecker Geschichte(n)

Lübecker Geschichte(n)

Lübecker Geschichte(n) ... und warum die Lehrlinge des hansischen Kontors in Bergen geräuchert wurden, davon erzählt das unterhaltsame Büchlein aus der Edition Temmen.

Autor Hermann Gutmann berichtet von Nixen, riesigen Schiffen und einem süßen Markenzeichen – allesamt drehen sich um Geschichte und Geschichten der "Stadt der sieben Türme". Aus den letzten neun Jahrhunderten Lübecker Stadtgeschichte hat Gutmann unterhaltsame, kurzweilige und immer wieder verblüffende Anekdoten zusammengetragen. Sie erfahren, wie die Lübecker Frauen im 12. Jahrhundert in Wut gerieten und damit die Stadt retteten. Warum im 16. Jahrhundert das größte Schiff der Welt aus Lübeck kam – und nach seiner ersten Fahrt für ein Ei und ein Butterbrot verkauft wurde. Wie das Lübecker Marzipan kurz nach seiner Erfindung die Lübecker Stadtbevölkerung vor dem Hungertod bewahrte, und wie eine Nixe einst in der Trave ihr Unwesen trieb.

Zugegeben: Nicht jede seiner Geschichten, für die sich Gutmann unter anderem durch alte Stadtlegenden inspirieren ließ, muss man glauben. Aber schad ja gar nix, wenn doch!

Der Autor Hermann Gutmann, in Bremerhaven geboren, lebt seit 1957 in Bremen. Er war lange Zeit als Redakteur tätig und arbeitet seit 1985 als freier Journalist und Autor. In der Edition Temmen sind bis heute über fünfzig seiner Bücher erschienen.

Lübecker Geschichte(n)
von Hermann Gutmann, Edition Temmen 2012, 112 Seiten, Preis 9,90 Euro. Direkt bei Amazon bestellen

 

 

18.12.2012

Anzeige

 

Anzeige
Anzeige

Anzeige

 

Anzeige