Sehenswertes - luebeck-magazin.de

Anzeige

Sehenswertes

Lübeck Marktplatz mit Kaak


In der Hansestadt Lübeck ist mehr historische Bausubstanz aus dem 13. bis 15. Jahrhundert erhalten als in allen anderen Städten Norddeutschlands zusammen. Dies erkennt man sofort bei einem Gang durch die malerische Altstadt, die unter Denkmalschutz steht und von der UNESCO als Weltkulturerbe anerkannt wurde.

Buddenbrookhaus

Buddenbrookhaus in der Mengstraße

Das 1758 erbaute Giebelhaus mit der barocken Fassade in der Mengstraße war zeitweilig im Besitz der Familie Mann. Heute ist es ein Heinrich-und-Thomas-Mann-Zentrum mit einer ständigen Ausstellung zu Leben und Werk von Heinrich und Thomas Mann und wechselnden Ausstellungen zu anderen Themen. Im zweiten Stock, in der "Beletage", sind als Teil der Dauerausstellung "Die 'Buddenbrooks' – ein … mehr

Das Burgkloster Lübeck

Die Statuen am Eingang des Burgkloster Museums

Das Burgkloster ist eines der bedeutendsten Werke der Gotik im Norden. Nach dem Sieg der Lübecker über die Dänen 1227 bei Bornhöved wurde das St. Magdalena-Kloster zu Ehren der Heiligen Maria Magdalena gegründet. Nach umfangreichen Restaurierungsmaßnahmen durch das Land Schleswig-Holstein, die 1990 abgeschlossen wurden, öffneten sich die Tore der Öffentlichkeit. Heutzutage wird das … mehr

Dom zu Lübeck

Dom zu Lübeck

Der Grundstein des Doms wurde 1173 durch Heinrich den Löwen gelegt. Die Hallenkirche mit romanischem Mittelschiff und gotischen Seitenschiffen sowie gotischem Chor wurde 1942 zerstört und nach dem Krieg wiederaufgebaut. Das darin befindliche Triumphkreuz von 1477 mit geschnitzten Figuren stammt vom Lübecker Bildhauer Bernt Notke. Der Dom zu Lübeck zählt zu den ältesten Backsteingebäuden … mehr

Holstentor

Das Wahrzeichen Lübecks: das Holstentor

Das Holstentor ist das wohl bekannteste und bedeutendste erhaltene Stadttor des Spätmittelalters in Deutschland. Das Wahrzeichen Lübecks, das heute weit über die Stadtgrenzen Lübecks hinaus bekannt ist und unter anderem auch vom Lübecker Marzipanhersteller Niederegger als Firmensymbol genutzt wird, wurde 1464 und 1478 als Wehranlage gebaut und ist eines der bekanntesten mittelalterlichen … mehr

Löwen-Apotheke Lübeck

Löwen-Apotheke Lübeck

Für einen Besuch der Löwen-Apotheke gibt es viele Gründe. Vielleicht interessiert den Neugierigen der Standort: ein fast 800 Jahre alter gotischer Backsteingiebelbau, der für Lübeck ein trifftiger Grund ist, den Titel des UNESCO Weltkulturerbes zu halten. Dem Entdecker mag aber auch die alchimistische Atmosphäre in der Apotheke selbst gefallen, in der immer noch Mittel nach jahrhunderte … mehr

Lübeck-Memo-Spiel

Lübeck-Memo-Spiel

Lust auf ein kleines Spielchen? In unserem Lübeck-Memo-Spiel warten zehn Bildpaare, die zusammengeführt werden müssen. Viel Spaß! … mehr

Lübecker Backsteingotik

Eines der Backsteingebäude aus Lübeck

Noch in der ersten Hälfte des 13. Jahrhunderts bestand Lübeck aus ein- bis zweistöckigen Holzhäusern und Fachwerkbauten. Zahlreiche Stadtbrände zerstörten – bis auf die großen Backsteinkirchen – ganze Stadtviertel und hatten deshalb eine neue Bauordnung zur Folge. Zukünftig mussten alle Gebäude, die direkt an der Straße lagen, in norddeutschem Backstein erbaut werden. Den Fassaden waren … mehr

Lübecker Rathaus

Das Lübecker Rathaus

Das Lübecker Rathaus ist einer der beeindruckendsten Profanbauten des Mittelalters und gilt als eines der schönsten und ältesten deutschen Rathäuser. Seit 1230 wurde es bis ins 16. Jahrhundert immer wieder erweitert, sodass es die Stilepochen von der Gotik bis zur Renaissance vereinigt. Aus der Zeit um 1350 stammt das spitzbogige Hauptportal aus grün glasiertem Backstein. 1435 wurde das so … mehr

Museumskirche St. Katharinen

Die Kirchenfassade am späten Nachmittag

Früher Klosterkirche, heute Museumsraum: Die um 1300 errichtete Katharinenkirche in der Königstraße ist die Kirche des ehemaligen Franziskaner-Klosters und die einzige erhaltene Klosterkirche in Lübeck. Sie ist der Heiligen Katharina von Alexandrien geweiht. Der lichte Backsteinbau war einst Zentrum der Franziskaner im gesamten Ostseeraum. Er birgt Kunstwerke wie ein großes Epitaph des … mehr

Niederegger Lübeck

Niederegger-Haus Lübeck

Das Lübecker Marzipan ist neben dem Holstentor das bekannteste Wahrzeichen der Stadt. Die orientalische Speise aus Mandeln, Zucker und Rosenöl gelangte über Venedig nach Europa und schließlich nach Lübeck. Seinen Namen hat es von dem Stadtheiligen Venedigs: "Panis Marci", das Brot des Markus. Seit dem 19. Jahrhundert konnte Lübeck seine Position als "Hauptstadt des Marzipans" ausbauen, wobei … mehr

Puppenbrücke Lübeck

Puppenbrücke

Die Puppenbrücke führt über den Stadtgraben westlich des Holstentores in die Lübecker Altstadt und hat ihren Namen nach den sieben Sandsteinfiguren erhalten (im Volksmund "Puppen"), deren Originale aus dem Jahr 1776 stammen und 1984 zum Schutz vor schädlichen Umwelteinflüssen in das St.-Annen-Museum gebracht wurden. Die Statuen auf der linken Seite stellen neben Merkur und Neptun die … mehr

Schabbelhaus zu Lübeck

Das Lübecker Schabbelhaus

Das Schabbelhaus bietet dem Besucher durch seine Küche und durch seine historischen Räumlichkeiten ein besonderes Erlebnis. Es ist Zeugnis lübscher großbürgerlicher Wohnkultur und befindet sich im Besitz der Lübecker Kaufmannschaft. Seinen Namen verdankt es dem Konditor und Bäcker Heinrich Schabbel, der der Stadt eine stattliche Summe mit der Auflage hinterließ, ein Museum für lübeckische … mehr

Schiffergesellschaft Lübeck

Schiffergesellschaft zu Lübeck

Die Schiffergesellschaft ist eines der schönsten mittelalterlichen Gebäude Lübecks, welches im Jahre 1535 erbaut wurde. Das ehemalige Versammlungshaus der Schiffer und Segelmacher befindet sich noch heute im Besitz der Lübecker Schiffergesellschaft und wird größtenteils als Restaurant genutzt. Hier erwartet den Besucher Seefahrertradition und die Kultur der Königin der Hanse sowie eine … mehr

St. Aegidien zu Lübeck

St. Aegidien zu Lübeck vom Petriturm

Die kleinste der Altstadtkirchen wurde für die Handwerker und Kämmerer gebaut. Die dreischiffige Hallenkirche aus dem 14. Jahrhundert mit 86 Meter hohem Turm besitzt gotische Wandmalereien in der Chor- und der Turmhalle. Eine weitere Attraktion ist der geschnitzte Lettner aus dem Jahr 1587 von Tönnies Evers dem Jüngeren … mehr

St. Jacobi zu Lübeck

St. Jacobi zu Lübeck

Die heutige gotische Hallenkirche aus lübschem Backstein stammt aus dem 14. Jahrhundert und wurde 1334 als Kirche der Schiffer und Seefahrer geweiht. Sie liegt schräg gegenüber dem Heiligen-Geist-Hospital auf dem Koberg. Die erste romanische Kirche wurde bereits 1227 urkundlich erwähnt, jedoch beim Stadtbrand 1276 zerstört. Sehenswert sind der spätgotische Flügelaltar der Familie "Brömbse" … mehr

Anzeige

 

Anzeige
Anzeige

Anzeige

 

Anzeige