Museumskirche St. Katharinen - luebeck-magazin.de

Anzeige

Museen

Museumskirche St. Katharinen

Die Kirchenfassade am späten Nachmittag© die LÜBECKER MUSEEN: Katharinenkirche

Früher Klosterkirche, heute Museumsraum: Die um 1300 errichtete Katharinenkirche in der Königstraße ist die Kirche des ehemaligen Franziskaner-Klosters und die einzige erhaltene Klosterkirche in Lübeck. Sie ist der Heiligen Katharina von Alexandrien geweiht.

Der lichte Backsteinbau war einst Zentrum der Franziskaner im gesamten Ostseeraum. Er birgt Kunstwerke wie ein großes Epitaph des venezianischen Malers Jacopo Tintoretto, dient als Ort für Ausstellungen, kulturelle Veranstaltungen und zuweilen immer noch für Gottesdienste.

Architektonische Besonderheit ist der zweigeschossige Chor. Abgetrennt durch einen Lettner befindet sich ebenerdig ein dunkler kryptenartiger Unterchor. Darüber erhebt sich der helle Oberchor. Er vermittelt den Eindruck einer Kirche in der Kirche. Hier steht bis heute das alte Chorgestühl aus dem 14. Jahrhundert.

Ernst Barlach entwarf einen Figurenzyklus für die Fassade. Drei der Figuren stammen von Barlach selbst; die anderen wurden nach dem Zweiten Weltkrieg von Gerhard Marcks entworfen und gestaltet.

Der gesamte Fußboden der Kirche ist mit steinernen Grabplatten bedeckt, weil die Katharinenkirche schon im Mittelalter eine beliebte Beerdigungsstätte für Lübecker Bürger war.

24.08.2011

Ortsinformationen

Adresse

  • Museumskirche St. Katharinen
  • Königstraße 27
  • 23552 Lübeck

Öffnungszeiten

  • Fr: 10:00-17:00 Uhr
  • Sa: 10:00-17:00 Uhr
  • So: 10:00-17:00 Uhr
  • Die Katharinenkirche ist witterungsabhängig,
    in der Regel von April bis September geöffnet.

Anfahrt

Anzeige

 

Anzeige
Anzeige

Anzeige

 

Anzeige