Video: Ölbohrinsel Mittelplate - luebeck-magazin.de

Anzeige

Video: Ölbohrinsel Mittelplate

Umweltgerechte Ölförderung auf der Bohr- und Förderinsel Mittelplate

Die Bohr- und Förderinsel befindet sich im südlichen Teil des schleswig-holsteinischen Wattenmeeres, das als Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer seit 1985 unter Schutz steht. Nach Neufassung des Nationalparkgesetzes liegt die Anlage in der Schutzzone 2, die bestimmte Nutzungen des Wattenmeeres zulässt.

Die besondere Lage erfordert sorgfältigste Arbeit und stellt eine extreme Herausforderung an Mensch und Technik dar, um alle ökologischen Aspekte optimal zu berücksichtigen. Viele Einrichtungen der nur 70 x 95 m großen Anlage sind mit hohen Investitionen speziell für die Bedingungen des sensiblen Fördergebietes entwickelt worden. Grundprinzip ist die zuverlässige Abschottung vom Wattenmeer.

Die Bohr- und Förderinsel steht wie eine kompakte, flüssigkeitsdichte Stahl- und Betonwanne auf dem Sandwatt der Mittelplate. Sie ist mit hohen Spundwänden gegen alle Naturgewalten von außen abgesichert. Von der Insel kann nichts unkontrolliert nach außen dringen, selbst Regen und Spritzwasser werden gesammelt und aufbereitet. Auch ein Versickern ist nicht möglich. Ein lückenloses Entsorgungssystem gewährleistet den Schutz von Wattenmeer und Nordsee. Bohr- und Förderbetrieb sind durch komplexe Überwachungs- und Steuerungssysteme mehrfach abgesichert.

Auf diese Weise ist eine Anlage entstanden, die mit ihren vorbildlichen Sicherheits- und Umweltschutzmaßnahmen naturverträgliche Aktivitäten gewährleistet.

Quelle: www.rwe.com

11.09.2013

Anzeige

 

Anzeige
Anzeige

Anzeige

 

Anzeige