OrtsZeit III – Erinnern Maurinmühle

Freitag, 19.08.2022 12:00 und  weitere Termine St.-Laurentius-Kirche Schönberg

Pressebild
Pressebild

Eröffnung der Ausstellung zum Ort Maurinmühle, an dem sich zwei Epochen der deutschen bzw. der deutsch-deutschen Geschichte eingeschrieben haben.

OrtsZeit III – Erinnern Maurinmühle

Wie auch bei den Ausstellungsprojekten Ortszeit I und Ortszeit II beschäftigt sich eine Gruppe internationaler Künstler:innen auf Einladung von Annette Czerny mit einem Ort, in den sich zwei Epochen der deutschen und der deutsch-deutschen Geschichte eingeschrieben haben.

Begünstigt durch die abgelegene Lage – bei gleichzeitiger Nähe zur Zivilisation war es den jeweiligen Regimen möglich, jenseits der öffentlichen Aufmerksamkeit, ihre menschenverachtenden, zerstörerischen Unternehmungen voranzutreiben.

Maurinmühle – war seit Anfang des vorigen Jahrhunderts Erholungsort, Genesungsheim, Kinderheim und schließlich Feierabendheim.

Das klingt unverfänglich, doch ist für viele Menschen dieser Ort noch schicksalhaft ins individuelle und familiäre Gedächtnis eingraviert. Im finstersten Kapitel der Geschichte von Maurinmühle wurden  abBeginn der 1940er Jahre „schwererziehbare“ Kinder unter grausamsten Bedingungen untergebracht. Säuglinge von polnischen und ukrainischen Zwangsarbeiterinnen wurden dorthin gebracht und zu Tode „gepflegt“. Von den Zeugen, die selbst noch Kinder waren, sind nur noch wenige am Leben.

Was werden wir aus diesem Ort machen? Werden wir ihn vergessen? Welche Möglichkeiten des Erinnerns und Gedenkens finden wir? Wie finden junge Menschen den Zugang zur Geschichte in ihrer unmittelbaren Nähe?

Wie können wir die Spuren der Erinnerung aus der Gegenwart denken? In einer Gegenwart, in der aktuell in unserer Nachbarschaft so viele Menschen unfassbares Leid durch Krieg und Zerstörung erfahren? 

Hängen die Zyklen von Krieg und Frieden mit unserer Apathie und verblassenden Erinnerungen zusammen?

Das Projekt findet in zwei Teilen statt: Im ersten Teil zeigen einige beteiligten Künstler:innen die ersten Ergebnisse ihrer Auseinandersetzung mit diesem Ort, den Stand der forensischen Recherchen.

Teil 1: Eröffnung: 28.06.2022 bis 09.10.2022 Ort: St.- Laurentius-Kirche in Schönberg

Teil 2: Die Ergebnisse der Auseinandersetzung und Geschichtsforschung werden voraussichtlich ab Juni 2023 in der St.-Laurentiuskirche, in Maurinmühle und Umgebung präsentiert.

Während des Projektzeitraumes werden Gesprächsrunden Künstlergespräche und Podiumsdiskussionen in Schulen und anderen geeigneten Orten stattfinden. Die Termine hierzu werden rechtzeitig u.a. auf der Seite des Schönberger Musiksommers bekannt gegeben.

Das gesamte Projekt wird von Experten und Historikern und der Stiftung Mecklenburg (Dr.Florian Ostrop) begleitet.

 

Beteiligte Künstler:innen

Hannah Strothmann, Gudrun Brigitta N h, Janet Zeugner, Kerstin Borchardt, Udo Rathke, Karin Schroeder, Barbara Wetzel, Ramona Seyfahrth, Rico, Katja Stelz, Monika Quasi Radzewicz, Norbert Sarnecki, Rainer Viltz, Grit Sauerborn, W1353L u.a.

 

powered by Hamburg-Tourismus

Termine der Veranstaltung

Freitag, 19.08.2022
12:00
Samstag, 20.08.2022
12:00
Sonntag, 21.08.2022
12:00
Dienstag, 23.08.2022
12:00
Mittwoch, 24.08.2022
12:00
Donnerstag, 25.08.2022
12:00
Freitag, 26.08.2022
12:00
Samstag, 27.08.2022
12:00
Sonntag, 28.08.2022
12:00
Dienstag, 30.08.2022
12:00
Mittwoch, 31.08.2022
12:00
Donnerstag, 01.09.2022
12:00
Freitag, 02.09.2022
12:00
Samstag, 03.09.2022
12:00
Sonntag, 04.09.2022
12:00
Dienstag, 06.09.2022
12:00
Mittwoch, 07.09.2022
12:00
Donnerstag, 08.09.2022
12:00
Freitag, 09.09.2022
12:00
Samstag, 10.09.2022
12:00
Sonntag, 11.09.2022
12:00

Ortsinformationen

St.-Laurentius-Kirche Schönberg
An der Kirche
23923 Schönberg (Mecklenburg)
Weitere Empfehlungen